Versicherungen beim Hausbau

Auch wenn Sie als Bauherr den Hausbau nicht selbst durchführen, sondern an sachverständige Personen (Architekten, Statiker, Bauleitung etc.) weitergeben, sind Sie nicht von der Sorgfaltspflicht befreit. Entgeht Ihnen dabei ein gefahrenreicher Zustand, so müssen Sie haften.

Bauleistungsversicherung

Die Bauleistungs- Versicherung deckt den Ersatz für unvorhergesehene Schäden an den Bauleistungen, die während der Bauzeit auftreten. Fest steht: diese Schäden können die Haushaltskasse des Bauherren stark belasten. Und sie sind sehr vielfältig. Beispiele dafür sind: Sachschäden durch Bauunfälle, höhere Gewalt, Baugrundprobleme, Vandalismus und Diebstahl.

In der Bauleistungsversicherung kann versichert werden

- Die Baustoffe und die Bauteile für den Rohbau und Ausbau,

- Die Außenanlagen, aber nicht versichert sind zum Beispiel die Pflanzen

- Die Einrichtungsgegenstände, die als fester Bestandteil des Gebäudes verbaut sind.

- Der Baugrund und die Bodenmassen

- Die Hilfsbauten- und die Bauhilfsstoffe,

- Stromerzeugungs- und Datenverarbeitungsanlagen

- Die Witterungsereignisse von ungewöhnlichem, außergewöhnlichem Ausmaß wie Sturm oder Überschwemmung

- Folgeschäden aus Konstruktionsfehler oder Materialfehler und Ausführungsfehlern

- Die fahrlässige und böswillige Handlungen von Dritten

- Diebstahlschäden von fest eingebauten Gebäudeteilen mit der Voraussetzung, dass das Diebstahlrisiko versichert ist.

Bauherren Haftpflichtversicherung

Durch Arbeiten am Bau kann es passieren, dass der Bauherr wegen eines Personen-, Sach- oder Vermögensschadens von einem Dritten auf Schadenersatz in Anspruch genommen wird. Insbesondere Personenschäden können sehr hoch sein und lebenslange Schadenersatzansprüche nach sich ziehen. Die Bauherren- Haftpflicht-Versicherung bietet ihm dann wirksam Versicherungsschutz.

Die Bauherrenhaftpflicht zahlt für den Bauherren die berechtigte Schadensersatzforderungen. Es werden aber nicht nur die berechtigte Forderungen bezahlt. Diese Versicherung wehrt auch unberechtigte Forderungen ab und ist somit als eine kleine Rechtsschutzversicherung zu sehen. Eine Bauherrenhaftpflicht prüft die Schadensersatzforderung und wenn sie zu der Feststellung kommt, dass die Ersatzansprüche nicht gerechtfertigt sind, lehnt die Versicherung die Übernahme der Kosten ab.

Sollte es trotzdem zu einer Klage vor Gericht kommen trägt der Versicherer die Kosten einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Der Einmalige Haftpflichtbeitrag ist abhängig von der veranschlagten Bausumme und von den veranschlagten Eigenleistungen.

Bauhelfer Unfallversicherung

Auf jeder Baustelle ist mit einer Vielzahl von Unfallgefahren zu rechnen. Deshalb können alle Bauhelfer für die Dauer der Bauzeit Unfallversichert werden. Dafür ist lediglich die Anzahl der Personen anzugeben, die maximal zur selben Zeit auf dem Baugrundstück helfen.

Be Vielen Bauherren gilt noch immer die Meinung, die Bauherrenhaftpflicht werde zahlen, wenn sich ein Bauhelfer beim Arbeiten verletzt. Als Hausbauer haben Sie die Pflicht, die Bauhelfer bei der zuständigen Bauberufsgenossenschaft zu melden. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Helfer Geld bekommt oder nicht. Dies gilt auch für den Handwerker, die als Bauhelfer in der Freizeit arbeiten.

Nicht versicherungspflichtig sind sogenannte Gefälligkeitsleistungen auf der Baustelle, also sporadische Zuarbeiten, wenn beispielsweise Bauhelfer gekaufte Fliesen aus dem Auto auf die Baustelle bringen. Die Grenzen zwischen reinen Gefälligkeitsleistungen und der Mithilfe bei der Erstellung des Gebäudes sind fließend und durch die Rechtsprechung geprägt. 

Wohngebäudeversicherung

Die Verbundene Wohngebäude-Versicherung ist auf das fertiggestellte Haus bezogen. Tritt jetzt am Baukörper (inkl. Einbauten) ein Schaden durch Sturm, Hagel oder Leitungswasser auf, dann wird die Reparatur bzw. Instandsetzung in den vorherigen Zustand bezahlt. Für das noch nicht fertiggestellte Gebäude übernehmen wir die Feuer-Rohbauversicherung, die - je nach gewählter Produktlinie - bis zu zwei Jahren beitragsfrei bleibt.

Glasversicherung

Sollten Sie wertvolle Gegenstände aus Glas besitzen, können Sie mit einer speziellen Glasversicherung Ihren Versicherungsschutz sinnvoll ergänzen. Die Versicherung umfasst Bruchschäden bei der Gebäudeverglasung.

Fragen Sie Ihren Versicherungsmakler, ein Angebot ist kostenlos

 Fragebogen Bauherren

 

 

 

 

 

 

 

 



Sie haben Fragen?
08744 - 940 50

Oder Schreiben Sie eine Mail

Ihre Frage per Mail 

Privatkunden - Angebote zu Sachversicherungen:

 Startseite Homepage

 Privathaftpflicht

 Hausratversicherung

 Unfallversicherung

 Rechtsschutzversicherung

 Kfz-Versicherung

 Gebäudeversicherung

 Über 50 Jährige

Privatkunden - Angebote zur Personenversicherung:

 Krankenversicherung

 Lebensversicherung

 Rentenversicherung

 Fondsrente-LV

 Berufsunfähigkeit

 Riester- Rüruprente

 Kinderunfallversicherung

Firmenkunden - Firmenversicherung:

 Betriebshaftpflicht

 Berufshaftpflicht Architkten

 IT und Softwareversicherung

 Inhaltsversicherung

 Gruppenversicherung

Sonstiges:

 Heute schon gelacht?

 Empfehlung

 Impressum